Psychosomatik

"Versuche nicht, zwischen Körper und Seele zu scheiden! Der Körper ist in seine Seele getaucht wie die Seele in ihren Körper."

 

Talmud

Alles hängt zusammen. Jeder Mensch hat seine Geschichte(n) die ihn prägen und beeinflussen.

Unter psychosomatischen Erkrankungen versteht man solche, deren Ursachen sich nicht oder nicht vollständig körperlich erklären lassen. Der Begriff Psychosomatik leitet sich aus den griechischen Wörtern „Psyche" für Seele und „Soma" für Körper ab. Psychosomatik als Teilgebiet der Medizin beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen psychologischen, biologischen und auch sozialen Bedingungen von Erkrankungen. Ist das seelische Befinden erheblich gestört, äußert sich dieses auch häufig körperlich. Umgekehrt kann eine körperliche Erkrankung einen Menschen auch seelisch aus dem Gleichgewicht bringen.


Die strenge Unterscheidung in psychosomatische und somatische Erkrankungen ist heute weitgehend verlassen. Psychische und soziale Faktoren sind in unterschiedlichem Ausmaß bei Entstehung, Verlauf und Therapie von Erkrankungen von Bedeutung.

Wer keine Zeit hat, hat sie sich nehmen lassen.

Oft ist im hektischen Alltag auch in der Praxis wenig Raum für ausführliche Gespräche. Wir nehmen uns die Zeit für Sie, wenn Sie es brauchen. Dazu sollten Sie uns, wenn möglich,  bereits bei der Terminvereinbarung ansprechen. 

© 2020 Dr.Siegmar&Engel Hausarztpraxis Heidbergweg